Die sexuelle Evolution (kartoniertes Buch)

Partnerwahl und die Entstehung des Geistes
ISBN/EAN: 9783827425089
Sprache: Deutsch
Umfang: 576 S.
Format (T/L/B): 3.3 x 21 x 13 cm
Auflage: 1. Auflage 2001
Einband: kartoniertes Buch
22,99 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
>>Ein schwindelerregend ambitioniertes Projekt.<< amazon.co.uk In diesem brillanten, provozierenden Buch erkundet der Evolutionspsychologe Geoffrey Miller die evolutionäre Macht der sexuellen Auswahl und legt anschaulich dar, dass zahlreiche Aspekte des menschlichen Geistes das Produkt der sexuellen Selektion sind. Wir sind intelligent, nachdenklich, hilfsbereit, freundlich, kreativ, witzig und gesprächig, weil unsere Vorfahren einst - so wie wir heute - ihre Sexualpartner auch nach eben diesen Merkmalen aussuchten und keineswegs nur wegen ihrer attraktiven Gesichter und gesunden Körper. Die sexuelle Evolution ist ein Meilenstein auf dem Weg zum Verständnis unserer eigenen Art - und spannende Lektüre für jeden, der sich für die einzigartigen Fähigkeiten und Verhaltensweisen des Menschen interessiert. >>Bücher, die die Welt verändern, sind oftmals schlecht geschrieben, und Bücher, die toll geschrieben sind, können oft fundamental falsch sein. Geoffrey Millers Buch ist. ein wunderbares Gegenbeispiel - ein elegant und mit Witz abgefasstes Werk, das eine neue, weltverändernde wissenschaftliche Theorie präsentiert.<< Sunday Telegraph >>Einer der funkelndsten Edelsteine in der modernen Evolutionstheorie. Miller ist Spitzenklasse.<< The Independent >>Scharfsinnig und genial.<< The Financial Times >>Dieses Buch ist ein anregendes Beispiel vernetzten Denkens. Es spannt in der Tat ein so vielfältiges Netz, dass kein einzelner Rezensent ihm gerecht werden kann.<< Nature >>Bislang das aufregendste Wissenschaftsbuch des Jahres.<< The Bookseller _________ Viele Aspekte der Entwicklungsgeschichte des menschlichen Geistes sind bis heute rätselhaft. Zwar hat die Darwinsche natürliche Selektion die Evolution des Lebens auf der Erde in weiten Teilen erfolgreich erklären können, doch für jene zutiefst menschlichen und einzigartigen Ausprägungen des Geistes wie Kunst, Moral, Kreativität, Humor, Bewusstsein und Sprache scheint ihre Erklärungskraft nie ausreichend gewesen zu sein. Sie hat auch wenig zur Lösung der Frage beigetragen, warum sich das menschliche Gehirn derart rasch - in weniger als zwei Millionen Jahren - entwickelt hat und warum ein so großes Gehirn einzigartig für unsere Art geblieben ist. Im vorliegenden Buch nun, das eine Pionierarbeit der Evolutionswissenschaften darstellt, werden diese Aspekte der menschlichen Natur endlich erforscht und erklärt. Noch bis vor gar nicht langer Zeit haben die meisten Biologen Darwins Betonung seiner anderen großen Evolutionstheorie - der sexuellen Selektion durch Partnerwahl - ignoriert oder abgelehnt; ihr zufolge werden Merkmale allein deshalb favorisiert, weil sie sich als attraktiv für das jeweils andere Geschlecht erweisen. In den letzten zwei Jahrzehnten aber hat die Wissenschaft sich Darwins Erkenntnissen angenommen, nach denen eine zweite, gleichberechtigte Evolutionstriebkraft neben das Überleben des am besten Angepassten tritt: die Fortpflanzung des sexuell Attraktivsten. In diesem brillanten, gleichermaßen ambitionierten wie provozierenden Buch offenbart der Evolutionspsychologe Geoffrey Miller die evolutionäre Macht der sexuellen Auswahl und die Gründe dafür, dass unsere Vorfahren sich nicht nur von hübschen Gesichtern und gesunden Körpern angezogen fühlten, sondern auch der Verführungskraft eines gewitzten, sprachgewandten, großmütigen und bewussten Geistes erlagen. Der Facettenreichtum der modernen Psyche trägt dazu bei, die Evolution des menschlichen Geistes als eines Instruments der Brautwerbung und Partnerwahl aufzuklären - ähnlich dem Schwanz des Pfaus oder dem Geweih des Elchs. Aufbauend auf neuen Ideen aus Evolutionsbiologie, Ökonomie und Psychologie, untermauert Miller seine Argumente mit Beispielen, die von der Naturgeschichte bis z
1. Central Park 2. Darwins Wunder 3. Verselbständigte Gehirnevolution 4. Geistige Fitness 5. Schmückendes Genie 6. Partnerwerbung im Pleistozän 7. Körper als Dokumente 8. Verführungskünste 9. Wege zum Erfolg 10. Cyrano und Scheherazade 11. Kreatives Werben Epilog Danksagung Glossar Anmerkungen Literatur